NATUR lich LERNEN für das ganze Leben ...

Schulkinder

Die Schulkinder wollen sich von Ihrem Kindergarten manchmal gar nicht trennen. Kein Wunder, hatten sie doch dort eine Kindheit wie im Bilderbuch. Damit der Abschied nicht so schwer fällt, gibt es viele Möglichkeiten auch neben der Schule den Kontakt zu halten, mitzumachen und weiter zur Waldfamilie dazu zu gehören ...

Mehr…

Jeden Sommer kurz vor den großen Ferien dürfen die Schulkinder zusammen mit ihrer ehemaligen Kindergärtnerin Heike Fischer auf dem Gelände der Märchenwiese im Zelt übernachten. Für die Schulkinder ein absolutes Highlight.

Bei den Wald-und Wiesenkonzerten können die Schulkinder, die ein Instrument spielen, etwas Musikalisches beitragen. Es ist sehr motivierend für die Musikanfänger zu sehen, wie weit man es als Fortgeschrittener bringen kann. Auch auf allen anderen Festen sind die Ehemaligen dabei und feiern kräftig mit.

Beim Mini-Triathlon bilden die Großen eine eigene Gruppe und starten gleich als erste.

Die Montagachmittags Aktionen wie Radfahren und Eislaufen stehen den Schulkindern immer noch offen und die Kindergartenkinder freuen sich über den Besuch der Großen.

Weniger…

Ferien-Betreuung

Die Schulkinder dürfen in Teilen der Sommer-, Oster- und Pfingstferien für 5 Euro am Tag zur Ferienbetreuung in ihren alten Kindergarten kommen und Ihre Kumpels aus der Kindergartenzeit wieder treffen. Viele machen während dieser Zeit an den Schwimmtagen mit ihrem alten Schwimmlehrer Horst das Bronzene oder Silberne Schwimmabzeichen. In den Herbst- und Faschingsferien bietet Heike Fischer ein Schulkinder-Ferienprogramm über die junge vhs Mannheim an.

Mehr…

Das ist ein altersgerechtes Programm für Grundschulkinder im Wald mit unterschiedlichen abenteuerlichen Themen. Die Hunde Jackie und Chili sind auch mit dabei. Sie reist mit den Kindern in die Mongolai, die Steinzeit, zu den Indianern, den Römern oder den Kelten ... Termine unter Aktuelles

Anmeldung unter diesem Link ...

Auf den Spuren von Dschingis Kahn “Der Sohn der Wölfe”

Dieses mal wollen wir mit euch das Leben von Dschingis-Kahn spielen. Er war der berühmteste Herrscher der Mongolen. Die mongolischen Kinder üben sich schon sehr früh im Reiten und Bogenschießen. Ihr Schutztier ist der Wolf. Sie leben als Nomaden in runden Zelten, auch Jurten genannt. Dschingis Kahn war ein sehr guter Reiter und hat viel von den schlauen Wölfen abgeschaut. Habt ihr Lust, mehr über Dschingis Kahn und sein Leben mit Wölfen und Pferden zu erfahren? Dann seid ihr bei uns richtig. Wir werden leben wie Dschingis Kahn; am offenen Feuer kochen, Bogenschießen üben und viel über Wölfe und Pferde lernen.

Wir freuen uns schon wieder sehr auf euch
Eure Heike und Kerstin Fischer
mit unseren Hunden Jackie und Chilli

Das Steinzeitexperiment

Wie und wo haben Steinzeitmenschen gelebt? Wie waren sie angezogen und geschmückt? Was haben sie gegessen? Welche Waffen und Werkzeuge haben sie benutzt? Wie haben sie gejagt? Diese und viele andere Fragen werden wir natürlich mit euch beantworten. Wir freuen uns auf eine spannende Reise in die Steinzeit mit euch zu unserem Lagerplatz "Waldsofa", wo wir am offenen Feuer wie Steinzeitmenschen kochen, singen, tanzen, Kleidung, Waffen und Werkzeug herstellen werden.

Mit Mammut nach Käfertal (Teil 1 & 2)

Zu einer Reise in die Steinzeit möchten wir euch einladen. Wie sah es vor 40 000 Jahren im Käfertaler Wald aus? Gab es hier Mammuts und Säbelzahntiger? Leben heute noch Tiere im Wald, die es auch schon in der Steinzeit gab? Was können Kinder aus der Jetztzeit von Steinzeitkindern lernen? Wo auf der Erde leben heute noch Menschen wie damals in der Steinzeit? Woher kamen die ersten Menschen? Wer hat das Feuermachen erfunden? Diesen und vielen anderen interessante Fragen möchten wir mit euch nachgehen. An unserem Steinzeitlager "Waldsofa" möchten wir mit euch kochen, jagen, singen, tanzen, malen, steinzeitlichen Schmuck und Kleidung, Waffen und Werkzeug herstellen.

"Wildes Indianerleben"

Wie der kleine Indianerjunge Yakari möchten wir mit euch im Käfertaler Wald rund um unser Waldsofa leben. Wir wollen uns mit den Tieren und Pflanzen anfreunden und hören, was sie uns zu sagen haben. Wer möchte unser Schutztier sein? Wie können uns die Pflanzen helfen, gesund zu bleiben? Mit diesen Fragen werden wir uns beschäftigen. Am offenen Feuer kochen wir indianische Gerichte, tanzen, singen, basteln, stellen Werkzeuge und Waffen her, jagen und spielen.

"Die Spinnen die Römer!"

Asterix und Obelix, die wohl berühmtesten Kelten, dachten nichts Gutes über die Römer. Ebenso galten die Kelten als die schlimmsten Feinde der Römer. Wie war es wirklich? Mit dieser Frage möchten wir uns mit euch auf eine Abenteuerrreise in unsere Vergangenheit begeben. Die Kelten, unsere Vorfahren hatten auch hier in Mannheim Kontakt zu Römern. Wie sind sie sich begegnet? Wie haben Römer und Kelten vor 2.500 Jahren in unserer Gegend gelebt? Gab es auch bei uns Gladiatorenkämpfe? An unserem Keltenlager "Waldsofa" möchten wir mit euch diese Zeit nachspielen. In diesen drei Tagen laden wir euch ein, mit uns zu kochen, zu kämpfen, zu jagen, zu nähen, Geschichten zu lauschen, Schmuck herzustellen, zu singen, zu tanzen und vieles mehr.

Weniger…

Pferde-Zeit

Am Jugendreiterhof Käfertal haben die Schulkinder weiterhin die Möglichkeit zu den Pferden, Hunden und den Kindergartenkindern und uns Erzieherinnen Kontakt zu halten. Es gibt kostenpflichtige Kindergruppen, jeden Nachmittag von 15.00 Uhr bis 18:00 Uhr.

Ein unvergessliches Erlebnis für die Schulkinder am Jugend Reiterhof Käfertal ist die Pferde-Freizeit in AsvaNara in Italien (in den Pfingstferien).

Mehr…

Hier haben die Kinder in einer traumhaften Umgebung die Möglichkeit 24 Stunden in einer Herde von 20 Pferden zu leben. In Indianerzelten, die sich mitten im Pferdeland befinden, wird geschlafen. Die Kinder lernen von Edwin den respektvollen Umgang mit den Pferden, sowohl am Boden, als auch beim Reiten. Unsere Küchenfee Agatha sorgt für unser leibliches Wohl. Die Kinder haben die Möglichkeit, beim Kochen zu helfen. Sie bereitet uns leckere Mahlzeiten aus biologisch angebauten, hochwertigen Lebensmittel zu und sorgt so für unser Wohlbefinden.

Weniger…
Die Schulkinder sind zu Besuch. Bilder vom Eislaufen, dem Triathlon, ...
... der Pferdezeit und der Ferienbetreuung in der Fotogalerie und bei den Videos.

Walderlebnistage Alfred-Delp-Schule

Auf die große Nachfrage hin gibt es momentan in der Alfred-Delp-Schule für jede Klasse mehrere Walderlebnistage pro Jahr. Die Klassen dürfen in Absprache mit dem Waldkindergarten das Waldsofa im Käfertaler Wald benutzen benutzen, um dort Unterricht in freier Natur zu machen. Initiiert wurde das Ganze von Maren Rudolph, einer Grundschullehrerin, Waldpädagogin und ehemaligen Waldkindergartenmutter. Diese Walderlebnistage sind gerade bei unseren ehemaligen Waldkindern sehr begehrt.

Schulbesuch im Wald

Die ehemaligen Waldkinder möchten ihren neuen Schulkameraden immer gerne den Wald mit seinen Höhlen, Verstecken und Geheimnissen zeigen. Oft bitten ihre Mütter beim Kindergarten um einen Walderlebnistag mit dem Lehrer und der ganzen Klasse. An diesem Walderlebnistag dürfen auch die Spechte (Vorschulkinder) des Waldkindergartens teilnehmen, während die Mutter oder der Vater des ehemaligen Waldkindes dem Kindergarten aushilft. So erleben diese hautnah eine Schulklasse samt Lehrerin in ihrer vertrauten Waldumgebung. Die Schulkinder erleben, was man im Wald alles lernen kann - eine komplett andere Art von Unterricht.

Pferdezeit in AsvaNara - Teepee-Dorf