NATUR lich LERNEN für das ganze Leben ...

Eltern & Freunde

Eltern, Großeltern und Freunde können sich gerne in den Waldkindergarten Mannheim mit einbringen. Sie dürfen jederzeit morgens in den Kindergarten kommen und die Kinder zu begleiten.

Auch bei den Ausflügen (Schwetzinger Schloss, Burg Windeck, Museum Speyer, ...) sind Eltern immer willkommen. 

Nachmittagsaktionen (wie Yakari, Schlittschuhlaufen, Radfahren, Schwimmen, Bastelaktionen) dürfen Eltern ebenfalls mitmachen und selbst Spaß haben und auch die Babys mitbringen.

Professionelle Fotos gibt es einmal im Jahr. Der Fotograf geht mit in den Wald und macht Bilder von den Kindern: Gruppenbild, Einzel- und Geschwisterportraits. Eine große Freude für die ganze Familie, vor allem für die Großeltern ...

Wir haben ein tolles Eltern-Netzwerk. Wir helfen uns untereinander, bieten Unterstützung an und pflegen Freundschaften. Jeder der möchte, darf sich eigenverantwortlich und kreativ in den Kindergarten einbringen.

Am Weihnachtsbazar ist Mithilfe gefragt, wie auch bei den schönen Kindergartenfesten rund ums Jahr. Unsere Feste werden mit allen gemeinsam gefeiert und gestaltet. Das Engagement der Eltern und ihre aktive Beteiligung ist bei diesen Veranstaltungen in besonderem Maße gefragt und wünschenswert, aber nicht verpflichtend (und das ist ernst gemeint). Genauso ist es bei den Elternabenden.

Elternarbeit bedeutet für uns: Jeder tut das, was er kann.

Weihnachtsfeier im Wald. Fotos von Festen und Ausflügen in der Fotogalerie.
Siegerehrung Triathlon in unserer Fotogalerie und Videos.

Gefahren und Sicherheit

Da wir ständig mit den Kindern in Mannheim und Umgebung mit Hunden unterwegs sind, Bus und Bahn fahren, reiten, schnitzen, schwimmen, am offenen Feuer kochen usw., ist es uns sehr wichtig, dass  Eltern all diese Dinge einmal mit uns erlebt haben. Nur, wenn sie es selbst erfahren, können sie die Erzählungen der Kinder richtig einschätzen.

Mehr…

Kinder brauchen mutige Erwachsen, die sie beim Wachsen begleiten und unterstützen. So werden sie sicher und sind dadurch bestens vor Gefahren geschützt. Manchmal brechen bei den Erwachsenen, die mit uns unterwegs sind, Ängste auf, die in ihrer eigenen Kindheit manifestiert sind. Diesen Erwachsenen empfehlen wir, an ihren Ängsten zu ihrem eigenen Wohl und zum Wohl ihrer Kinder zu arbeiten.

Weniger…

Elterngespräche

Wir sind ständig mit den Eltern im Gespräch. An der Bushaltestelle beim Bringen und Abholen, bei unserer Festen und Veranstaltungen. Regelmäßige Entwicklungsstandgespräche finden nicht statt, da die Dinge in direktem Zusammenhang besprochen werden.

Mehr…

Wir finden diese Gespräche unnatürlich und oft defizitorientiert. Viele Eltern haben Angst vor solchen Gesprächen.

Da wir nur eine Gruppe haben, sind wir sehr nah an den Kindern dran. Ständig im Spiel oder im Gespräch mit ihnen, wissen wir, wie es ihnen geht. Wünschen Eltern ein Gespräch, stehen wir ihnen natürlich jederzeit gerne zur Verfügung. Denn dann geht der Impuls von den Eltern aus, die Bereitschaft zu einem Gespräch ist da.

Weniger…

Fragen

Spontanes Erscheinen der Eltern und lange Telefongespräche mit Heike Fischer während der Kindergartenzeit  sind der Ruhe und Ausgeglichenheit der Waldkinder und ihrer schönen Gruppendynamik manchmal abträglich. Deshalb Anrufe nur im Notfall und Anfragen bitte via E-Mail. Vieles klärt sich auch schon bei den FAQs oder auf anderen Seiten der Homepage. Einfach mal lesen und stöbern. Ansonsten ist die Haltestelle der ideale Ort für Gespräche und Fragen.

Schnuppern für Fremde bitte nur bei den Landstreichlern an machen Samstag-Vormittagen. Termine siehe Aktuelles ...